Erweiterung des DHL Hubs Leipzig:
„Dieser Standort ist das Rückgrat des europäischen und globalen DHL-Netzwerks!“

Beim Hub-Ausbau hat sich Lars Wirges hohe Ziele gesteckt: „Wir wollen langfristig die kürzeste Umschlagszeit am Hub gewährleisten.“ Das muss auch in Zukunft funktionieren, wenn der Markt wächst und die Aufgaben gleich mit. Der „Program Director Leipzig Hub Expansion Project“ steht deshalb vor großen Herausforderungen: Der Hub braucht mehr Fläche, größere Gebäude und eine höhere Sendungskapazität. Damit verbunden - der Bedarf an mehr als 800 neuen Arbeitskräften am Standort Leipzig.

Viel zu tun

Gemeinsam mit seinem Team ist Lars Wirges dafür zuständig, dass der Hub wächst. „Durch den Ausbau wird die Fläche um 44.000 Quadratmeter vergrößert sein, die Sortierkapazität erhöht sich um 50 Prozent bei Paketen und verdreifacht sich sogar bei Sperrgut. Mit Eröffnung des neuen Terminals im Oktober 2016 können wir dann über 150.000 Sendungen pro Stunde umschlagen“, sagt Lars.


Räumlicher, technologischer und personeller Ausbau

Die Mitarbeiter im neuen Terminal nutzen innovative Sortiertechniken, die dafür sorgen, dass die Sendungen möglichst schnell sortiert und umgeladen werden: „Die Komponente Geschwindigkeit ist für uns das Allerwichtigste. Je effizienter wir hier in unserem engen Zeitfenster arbeiten können, umso besser ist der Service für den Kunden“, erklärt Lars, „denn so fliegen die Frachtmaschinen später aus den Ländern nach Leipzig und früher am Morgen wieder zurück: Die Kunden können ihre Pakete bei garantiertem 24-Stunden-Express-Service so sehr spät aufgeben und bekommen sie möglichst früh weltweit zugestellt.“


Großes Team mit einem Ziel

Lars Wirges koordiniert und verantwortet das Projekt „Ausbau“. Der 32-Jährige arbeitet seit 14 Jahren bei DHL, unter anderem z.B. auch in Bahrain im Mittleren Osten. Nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann hat er berufsbegleitend studiert und seinen Abschluss in „European Business Leadership“ gemacht. Sein Experten-Team besteht aus 20 DHL- und Deutsche Post-Mitarbeitern sowie 30 externen Beratern aus vielen verschiedenen Branchen: „Wir haben Fachleute aus dem Bauwesen und aus der Sortiertechnik dabei. Zusätzlich arbeiten hier Arbeitssicherheitsprozess- und Betriebsingenieure sowie Finanz- und Budgetcontroller“, fasst Lars zusammen.


Global bedeutender DHL-Hub

Leipzig ist weltweit der größte Hub im DHL-Netzwerk. „Durch den Ausbau stärkt der Hub nicht nur seine Sendungskapazität, sondern erweitert auch das klassische Luftfrachtgeschäft“, so Lars Wirges. Frachtstücke wie große Maschinen, Automobile, Gefahrgüter in größerer Menge oder lebende Tiere könnten nun wesentlich einfacher umgeschlagen werden.


Mehr über die vielfältigen Jobangebote am DHL Hub Leipzig.